RBV Spieler auch bei der SEM erfolgreich

IMG 20180901 WA0000Am Wochenende wurde nun auch die letzte SEM ausgespielt und die Ergebnisse lassen sich sehen. Als Fazit kann man sagen, dass wir in den meisten Disziplinen und Altersklassen vorn dabei sind, aber die u19 und u17 heraussticht. 

Aber gehen wir in der Zeit einen Monat zurück und beginnen mit unseren "fast" Jüngsten.

Die u13 fand in Zwenkau statt. Mit dabei waren Karl, Anna und Jalina, welche sich über unterschiedliche Wege qualifizieren konnten. Karl zeigte eine ambitionierte Leistung, welche aber nicht bis nach ganz vorne reichte. Bei den Mädchen lief es da schon besser. Anna allein und beide gemeinsam konnten im Doppel und im Mixed mit ihren Partner das Treppchen erklimmen. Anna verbuchte im Mixed einen tollen zweiten Platz.

Die u15 konnte leider nicht ganz an die Erfolge ihrer jüngeren Mitspieler anschließen, dafür aber in der Breite überzeugen. Aaron, Julius, Julian, Johanna, Greta und Viktoria kämpften um die Plätze und die Qualifikation zur Südostmeisterschaft.  Lisa, welche als Zweitjährige in der Altersklasse gute Chance auf vordere Plätze gehabt hätte, konnte krankheitsbedingt leider nicht starten. Nach meist guten Spielen standen am Schluss zwei dritte Plätze, durch Aaron und Johanna mit ihrerer Partnerin Friederike Estel, zu buche. Doppelt schade war es, dass Aaron nicht an seine klasse Leistung der REM anschließen konnte. Hier behielt er sehr klar die Oberhand über den Sachsenmeister Jaaron Rittmeister. 

Die u17 und u19 Spieler produzierten dann Treppchenplätze am Fließband. In der u17 vertraten den RBV Franz, Jonathan, Albert, Aaron und Emiliy. Die größte Überraschung war Jonathan, welcher sein bestes Badminton auspackte und die Grenzen überwand. Hierfür wurde er mit dem zweiten Platz belohnt. Franz konnte den zweiten Treppchenplatz erringen. Im Doppel kam Franz (mit Paul-Janek Vorwerk) vor seinem Teamkamerad Jonathan (mit Rick Riedel) ins Ziel. Sie belegten den zweiten und dritten Platz. Bei den Mädchen konnte Emily einmal mehr zeigen, dass ihr Steckenpferd, dass Doppel ist. Gemeinsam mit Sandy-Kristin Marz heimste sie den Titel ein. Im Mixed ein vertrautes Bild - zwei Paarungen unter den ersten Drei. Jonathan und Amelie Lehmann erreichten den zweiten Platz und Franz und Emily den Dritten. Bleibt festzuhalten, dass es eine Menge Pokale für die RBV-Akteure gab, mit teil glanzvollen Leistungen.

Die Form der u17 Rangliste konnte Jonathan bis zur u19 mitnehmen. Hier zeigte er einmal mehr, dass sich hartnäckiges Training auszahlt. Er machte den Dreifachtriumph perfekt. Besser waren nur Wilhelm und Samuel, die wieder einmal zeigten, dass sie bei den Jugendlichen auch in ihrem letzten Jahr die Übermacht sind. Folgerichtig gewannen sie im Doppel gemeinsam den Titel. Im Mixed machte Wilhelm dann den Hattrick perfekt und sicherte sich mit Lucy Klügel den Titel. Samuel (erstmals wieder mit Leonie Hänsel, nach schwerer Verletzung am Start) und Jonathan (mit Amelie Lehmann) komplettierten das Ergebnis mit jeweils dem dritten Platz. Emily zeigte auch in der höheren Altersklasse eine gute Leistung und schaffte es im Doppel mit ihrer Stammpartnerin aufs Treppchen.

Es konnten sich etliche Spieler des RBV auch für die Südostmeisterschaft, am 04./05.11. in Görlitz qualifizieren. Hier gilt es die Leistung zu bestätigen bzw. zu verbessern. Dann gilts :-). 

Danke auch allen Fahrern und Betreuern.

 IMG 20180901 WA0025IMG 20180901 WA0024IMG 20180901 WA0023IMG 20180901 WA0022

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren